Erfolgreiche Nebelnetze: 10.000 Liter Tank gebaut

Nebelnetze
Zisterne für das Wasser von drei Doppelkollektoren
Beobachter vor Ort

Im August 2015 war unser Projektleiter für Nebelnetze, gemeinsam mit zwei Volunteers, wieder in Tansania, um dieses mal unter anderem eine 10.000l Zisterne an unserem Standort Quameyu (Secondary School). Die sechs Doppelkollektoren vor Ort sammeln seit ihrer Installation 2010  rekordverdächtige Volumen Wasser, so dass die Standard Tanks zu klein sind und die 10.000l Zisterne Sinn macht. Nebelnetze sammeln pro Nacht bis zu 1000l sauberes Trinkwasser pro Kollektor.Nebelnetze liefern Trinkwasser.

Die Schüler und Lehrer nutzen das gesammelte Wasser zum Trinken und sie kochen damit das Mittagessen. Vorher waren insbesondere die Mädchen dafür verantwortlich, Wasser vom viele Kilometer entfernten Brunnen zu holen.

Wieder einmal war auch die Mitwirkung der aus Deutschland mit gereisten Expert Volunteers sehr hilfreich. Danke, dass Ihr dabei wart und unsere Projekte so tatkräftig unterstützt habt.

Ein herzlicher Dank geht hier wieder an die Münchner Rück Stiftung, die seit vielen Jahren unsere Nebelnetz-Aktivitäten nachhaltig unterstützt.

Lesen Sie mehr über Nebelnetze hier.

Sie finden uns auch auf Facebook.


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von Christina Bösenberg